woman-2197947_640

Der richtige Matratzen Härtegrad für einen guten Schlaf

Der Tag war lang, und jetzt wartet endlich das Bett. Der Stress des Tages soll nun im Schlaf verschwinden. Für gewöhnlich ist das auch so, denn genau dafür hat die Natur den Schlaf vorgesehen. In der Nacht finden Reparaturvorgänge im Körper statt, der Herzschlag verlangsamt sich, der Blutdruck wird gesenkt. Die Ruhephase in der Nacht ist sehr wichtig für den Körper. Aber leider ist es so, dass viele Menschen gar nicht erst in den Schlaf kommen. Auch das ständige Aufwachen in der Nacht ist nicht gerade zuträglich für eine gute Nachtruhe. Die Gründe dafür, dass Menschen schlecht schlafen, können sehr unterschiedlich sein. Viele können einfach nicht richtig abschalten, das Gehirn beschäftigt sich noch sehr lange mit den Ereignissen des Tages, an Schlaf ist dann nicht zu denken. Es ist aber auch möglich, dass Schmerzen dafür sorgen, dass der Schlaf unruhig wird. Ein sehr häufiges Problem ist aber, dass einfach die falsche Matratze im Bett liegt. Während es schwierig ist, die erstgenannten Probleme zu beheben, ist der Austausch einer Matratze ganz schnell erledigt. 

Matratze der Schlafposition entsprechend kaufen

Jeder Mensch schläft mit Vorliebe in einer ganz bestimmten Position. Seitenschläfer, Rückenschläfer oder Bauchschläfer, je nachdem, in welcher Position geschlafen wird, kommt auch eine andere Matratze in Frage. Es ist sehr ratsam, beim Kauf der neuen Matratze auf jeden Fall die Schlafposition zu berücksichtigen. 

  • Seitenschläfer: Diese Position ist sehr beliebt, und auch für den Körper sehr günstig. Dadurch kann sich die Atmung verbessern, und der Rücken kann entlastet werden. Bänder, Muskeln und auch Bandscheiben sind in der Lage, so gut wie möglich zu regenerieren. Auch die inneren Organe werden nur minimal belastet. Die passende Matratze für Seitenschläfer sollte besonders flexibel und elastisch sein. Es ist wichtig, dass Schulter und Hüfte leicht in die Matratze einsinken können. Dadurch nimmt die Wirbelsäule eine entspannte Lage ein. Um eine Beugung der Wirbelsäule zu vermeiden, sollte zudem die Taille sehr gut von der Matratze gestützt werden. Vom Härtegrad her sind Matratzen empfehlenswert, die nicht zu hart sind. 
  • Rückenschläfer: Nach der Seitenlage ist die Rückenlage die Position, in der die Menschen am häufigsten schlafen. Auch die Matratze für diese Schlafposition darf nicht zu hart sein, denn Schulter- und Gesäßbereich müssen auch bei dieser Position gut in die Matratze einsinken können. Es ist wichtig, dass die Matratze die natürliche Doppel-S-Form der Wirbelsäule optimal unterstützen kann. 
  • Bauchschläfer: Dies ist eine sehr ungünstige Schlafposition, da die Wirbelsäule nicht in die ergonomisch korrekte Lage gebracht werden kann, egal welche Matratze genutzt wird. Um zu verhindern, dass sich ein Hohlkreuz bildet, sollte die Matratze für diese Schlafposition im Beckenbereich etwas fester sein. Keine Matratze kann aber die unnatürliche Verdrehung des Kopfes in dieser Position verhindern.

Der Härtegrad von Matratzen

Immer wieder wird über den Härtegrad von Matratzen gesprochen. Er ist ein wichtiger Punkt, der beim Kauf einer Matratze beachtet werden sollte. Dennoch ist es schwer, generelle Empfehlungen für den passenden Härtegrad zu geben, da die Hersteller diesen unterschiedlich auslegen. Ein Härtegrad 3 ist nicht bei jeder Matratze gleich. Daher sind Härtegrade eher nur als Orientierungshilfe gedacht. Generell ist es so, dass sehr leichte Menschen keine zu harte Matratze nutzen sollten, während schwergewichtige Menschen keine zu weiche Matratze kaufen sollten. Der Härtegrad von Matratzen kann eine komplizierte Sache sein. Viele weitere Informationen zum Härtegrad sind unter https://www.schwab.de/blog/der-haertegrad-von-matratzen/ zu finden. Es ist immer empfehlenswert, beim Kauf einer Matratze nicht nur auf den Preis zu achten. Nur weil eine Matratze sehr teuer ist bedeutet dies nicht, dass sie automatisch auch für jeden Menschen gut ist. Dasselbe gilt übrigens auch für günstige Matratzen, günstig ist nicht immer gleich billig.

Share this post

Schreibe einen Kommentar