led electric candles stand in the home fireplace

Flammenlose Kerzen – nicht nur zu Weihnachten praktisch

Kerzen – sie sind außerordentlich beliebt, weil sie eine sehr romantische Stimmung verbreiten. Gerade zur Weihnachtszeit werden sie oft genutzt, aber das ist auch genau die Zeit, zu der die meisten Brände entstehen. Schnell ist es passiert, das Kind stößt eine Kerze um, und schon steht die Couch in Flammen. Oder stürmisch spielende Tiere sind der Meinung, dass die Kerze auf dem Teppichboden weitaus besser aussieht. Kerzen sollten niemals unbeaufsichtigt genutzt werden, diese Warnung ist mittlerweile sogar auf oder an den meisten Kerzen angebracht, wenn sie verkauft werden. Aber es ist sicher nicht einfach, sich an diesen Rat zu halten. Wer sich abends im Wohnzimmer eine Kerze anzündet, bleibt sicher nicht den ganzen Abend still im Zimmer sitzen. Das Glas Wein muss nachgefüllt werden, die Kinder sind wach geworden, oder die Toilette ruft. Und niemand wird für die paar Minuten die Kerze auspusten, und dann wieder anzünden. Sehr gefährlich können Kerzen auch sein, wenn man auf der Couch einschläft. Wer trotzdem nicht auf Kerzen verzichten möchte, sollte sich dann besser nach einer ungefährlichen Alternative umsehen. Das Zauberwort heißt: Flammenlose Kerzen.

Flammenlose Kerzen – was ist das?

Diese Kerzen sind meistens aus echtem Wachs gefertigt, müssen aber nicht angezündet werden. Für das Licht sorgt eine LED-Leuchte. Die ersten Modelle dieser flammenlosen Kerzen fielen noch sehr künstlich aus, jeder konnte sofort sehen, dass es sich um unechte Kerzen handelte. Die meisten wurden zu der Zeit auch noch aus Plastik gefertigt, wirklich unschön. Auch das Licht war eher kalt, und nicht so gemütlich wie gewünscht. Die nächsten Versuche brachten dann ein orangefarbenes Licht hervor, das auch nicht wirklich viel mit der Originalflamme zu tun hatte. Mittlerweile ist die Technik so ausgereift, dass der Unterschied zu echten Kerzen oft nur auf den zweiten Blick zu sehen ist. Die Lichtfarbe ist richtig schön geworden, und sogar die Flamme sieht mittlerweile fast echt aus. Auch die Farben und Formen, in denen diese Kerzen heute zur Verfügung stehen, sind sehr vielfältig. Einfache Kerzen, Varianten mit Wachstropfen, Kerzen für den Außenbereich oder Figurenkerzen, alles ist erhältlich. Sie sind eine tolle Deko, die vor allen Dingen vollkommen ungefährlich ist. Auch die Laufzeit der Batterien hat sich im Laufe der Jahre stark verändert. Mussten bei den ersten Kerzen dieser Art noch alle 14 Tage die Batterien gewechselt werden, halten sie heute teilweise bis zu 1.000 Stunden. Die meisten Varianten verfügen zudem auch über einen Timer, so dass die Kerzen nur einmal angestellt werden müssen. Sie brennen dann eine gewisse Zeit, meistens sechs Stunden, und gehen dann automatisch aus. Am nächsten Tag starten sie dann wieder zu der Zeit, zu der sie einen Tag zuvor angestellt wurden. Viele Modelle sind auch schon mit einer Fernbedienung ausgestattet. Alles sehr praktisch.

Mehr Sicherheit für das Zuhause

Sicherheit spielt heute eine große Rolle. Natürlich sind die modernen Rauchmelder von heute eine große Erleichterung, dennoch ist es immer bereits zu spät, wenn man von diesen Dingern benachrichtigt wird. Dann brennt es bereits irgendwo, und wenn es schlecht läuft, kann das ganze Haus abbrennen. Das muss nicht sein. Jeder kann auf Nummer sicher gehen, indem die herkömmlichen Kerzen einfach durch flammenlose Modelle ersetzt werden. Selbst wenn diese Kerzen die ganze Nacht durchleuchten, kann nichts passieren. Das sollte man mit echten Kerzen besser nicht ausprobieren. Auch die lästigen Wachsflecken, die so schwer aus Decken oder von den Kerzenständern zu entfernen sind, gehören mit flammenlosen Varianten der Vergangenheit an. Sie müssen nicht gepflegt werden, sondern brennen einfach nur. Keine Arbeit, keine Gefahren.

Geld sparen mit LED Kerzen

Der Winter ist die Zeit, in der in fast jeder Wohnung Kerzen oder auch Teelichter angezündet werden. Es wird früh dunkel, und die Romantik, die sich im Raum breitmacht, ist wirklich sehr schön. Aber leider ist es so, dass Kerzen nur ein sehr kurzes Leben haben. Irgendwann sind sie abgebrannt. Gerade bei besonderen Modellen ist das sehr schade, weil sie oft nicht mehr zu kaufen sind. Flammenlose Kerzen werden einmal gekauft, und halten dann viele Jahre. Lediglich die Batterien müssen irgendwann mal ersetzt werden. Dank der langen Laufzeit, die diese besonderen Kerzen mittlerweile haben, müssen die Batterien nicht sehr häufig ersetzt werden. So wird Geld gespart, das für andere schöne Dekosachen ausgegeben werden kann.

Vielseitig einsetzbar

Echtwachskerzen erzeugen ein wirklich wunderbares Licht. Sie zaubern eine ganz besondere Stimmung in jeden Raum. Ein romantischer Abend, ein gemütliches Essen oder der Fernsehabend, zu allen Gelegenheiten können flammenlose Kerzen eingesetzt werden. Kerzen für den Weihnachtsbaum erzeugen die Optik, die viele noch von früher kennen, ohne dass der Baum abbrennen kann. Tafelkerzen machen sich sehr gut in Kerzenleuchtern. Auch für Allergiker sind flammenlose Kerzen hervorragend geeignet. LED Kerzen sind auch ganz besondere Geschenke. Sie sind in vielen Farben zu bekommen, teilweise können sie nicht nur mit warmweißem Licht betrieben werden, sondern auch mit bunten Lichtern. Einige Modelle verfügen jetzt auch schon über einen Dimmer, so dass die Helligkeit individuell eingestellt werden kann. Der größte Vorteil dieser Kerzen ist, dass sie wirklich überall dekoriert werden können. An den Gardinen, im Schrank, auf der Fensterbank, in einem Gesteck oder in den Räumen, in denen man sich nur selten aufhält. Viele Vorteile, die aus diesen Kerzen die beste Alternative zu echten Kerzen machen.

 

Share this post

2 Gedanken zu „Flammenlose Kerzen – nicht nur zu Weihnachten praktisch“

  1. Bei mir ist die ganze Wohnung freigestellt mit diesen flammenlosen Kerzen. Ich liebe Kerzen, aber ich habe auch Angst, dass es brennen könnte. Mit zwei Katzen im Haushalt ist diese Angst sicher nicht unberechtigt. Irgendwann bin ich auf diese Kerzen gestoßen, und habe seitdem eine recht große Sammlung an Modellen angelegt. Ich habe Kerzen passend zu allen Gelegenheiten. Das ist mittlerweile schon eine echte Sucht, und meine Gäste sind immer begeistert, wenn sie in die Wohnung kommen. Mir kommen keine echten Kerzen mehr ins Haus, und wenn, dann nur als Deko, anstecken werde ich sie sicher nicht.

  2. Ich bin auf diese Kerzen gekommen, als mein Kleiner anfing zu laufen, da war ja gar nichts mehr sicher. Und dass sich das die nächsten Jahre erstmal nicht ändern würde, war auch klar. Darum haben ich diesen Kerzen eine Chance gegeben, und bin sehr zufrieden. Ich habe jetzt keine Unmengen davon, aber für einen gemütlichen Abend reicht es allemal. Ich finde es auch toll nach Hause zu kommen im Dunkeln, und von diesem Licht empfangen zu werden. Das hat echt was. Auch gut gegen Einbrecher 😉

Schreibe einen Kommentar